Heuer schon 51 tote Biker

Horror-Bilanz

Heuer schon 51 tote Biker

Schwarzes Wochenende für Motorradfahrer in sechs Bundesländern. Es gab zwei Tote und 16 zum Teil schwer verletzte Biker.

Kärnten. Im Bezirk Spittal starb ein 49-Jähriger, nachdem er in einer Kurve stürzte und gegen den Steher einer Leitschiene prallte. Am Klippitzthörl (Bez. St. Veit) wurden ein Biker (40) und seine Mitfahrerin (27) von der Maschine geschleudert und ebenso schwer verletzt wie ein Jugendlicher (17). Bei Hermagor prallte ein 25-Jähriger gegen die Leitplanke und eine Pflegehelferin (43) stürzte nach einer Vollbremsung. Ein Biker (46) krachte im Bezirk Feldkirchen in ein Auto.

Todes-Risiko mit Motorrad 23 Mal höher als mit Auto

NÖ. In Hainfeld verunglückten zwei Motorradler (62, 52) an derselben Stelle. In Merzenstein bei Zwettl landete ein 59-Jähriger nach einem Crash im Spital.

OÖ./Stmk. Einen Toten forderte ein Zusammenstoß mit einem Pkw in Weißenbach am Attersee. Schwer verletzt wurde ein Biker (53) nach einem Überschlag bei Vöcklabruck. Und in Birkfeld (Bez. Weiz) prallte ein Motorradlenker gegen einen Baum.

Bgld./Vbg. Im Burgenland und in Vorarlberg wurden bei Unfällen insgesamt vier Zweiradfahrer verletzt.

Gesamt. Insgesamt gab es heuer bislang 51 tote Biker. Im gesamten Vorjahr waren es 85. Das Risiko, mit dem Motorrad tödlich zu verunglücken, ist laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) rund 23 Mal höher als mit dem Auto.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten