(c)Hauptfeuerwache Villach

Hoher Sachschaden

Höhenrainstube in Kärnten abgebrannt

In einem Gasthaus am Dobratsch bei Villach ist am Samstag Früh ein Brand ausgebrochen. Das Hautgebäude wurde völlig vernichtet.

Das Gebäude befindet sich im Gemeindegebiet von Bad Bleiberg in etwa 1.750 Meter Höhe. Das Feuer, das in der Nacht auf Samstag ausgebrochen ist, hat das Gebäude praktisch völlig vernichtet. Die genaue Höhe des Schadens stand vorerst nicht fest, es dürfte sich aber um mehrere 100.000 Euro handeln.

Höhenrainstube
Bei dem Haus handelt es sich um die so genannte Höhenrainstube, von wo aus bis zur Einstellung des Skibetriebs ein Lift auf den Dobratsch geführt hatte. Über die Ursache für das Feuer herrschte vorerst Unklarheit.

Gänzlich abgebrannt
Als die Feuerwehr Samstag gegen 7.00 Uhr früh am Brandort in rund 1.750 Meter Seehöhe eintraf, war das Hauptgebäude de facto bereits abgebrannt. "Alles, was brennbar ist, war vernichtet", berichtete ein Feuerwehrmann. Lediglich die Betonkonstruktion war noch zu erkennen. Ein Seitenteil des Gebäudes stand noch in Flammen, war aber ebenfalls nicht mehr zu retten.

Nachlöscharbeiten
Ein Teil der anrückenden Einsatzfahrzeuge wurde sofort wieder abgezogen bzw. umdisponiert. Diese stellten vorübergehend den Brandschutz im Bereich Bad Bleiberg und Umgebung sicher. Am Einsatzort selbst konnten "nur" mehr Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Das Gebäude ist teilweise bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Mit den Löschfahrzeugen konnten wir nicht bis zum Brandobjekt vorfahren, die letzten Meter zum Brandobjekt musste eine Zubringerleitung verlegt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten