20. September 2011 12:11
In Graz festgenommen
Hat 21-Jähriger 4 Frauen vergewaltigt?
Der junge Mann soll die Frauen mit K.O.-Tropfen betäubt haben.
Hat 21-Jähriger 4 Frauen vergewaltigt?
© APA/Hans Klaus Techt

Ein 21-jähriger Afghane ist in Graz wegen des Verdachts der Vergewaltigung festgenommen worden. Er soll vier Frauen im Alter von 15 bis 20 Jahren in seiner Wohnung sexuell missbraucht haben. In allen Fällen dürfte er seinen Opfern vorher eine Substanz in die Getränke gemischt haben, sodass sie sich nicht wehren konnten. Der Verdächtige wurde in die Strafanstalt Graz-Jakomini gebracht, wie die Sicherheitsdirektion am Dienstag mitteilte.

K.O.-Tropfen in Getränke gemischt
Die Frauen - zwei 15-Jährige, eine 19- und eine 20-Jährige - gaben an, mit dem Afghanen in seine Wohnung gegangen zu sein. Dort tranken sie Alkohol und konsumierten Marihuana. Alle vier Frauen erklärten laut Polizei übereinstimmend, dass sie sich plötzlich nicht mehr bewegen konnten und in einen tranceartigen Zustand gerieten. Es liegt der Verdacht nahe, dass der Mann ihnen sogenannte "K.O.-Tropfen" in die Getränke gemischt hat, bevor er sich an ihnen verging.

Keine Betäubungsmittel gefunden
Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes konnte eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden, andere berauschende oder betäubende Substanzen wurden nicht gefunden. Der 21-Jährige gestand - außer im Fall der 20-Jährigen - die sexuellen Handlungen, gab aber an, dass die Frauen damit einverstanden gewesen seien.