Kern gegen Kurz: Duell um Österreich

"Alles oder nichts"

Kern gegen Kurz: Duell um Österreich

Sowohl für SPÖ-Kanzler Christian Kern als auch für ÖVP-Chef Sebastian Kurz geht es bei der Nationalratswahl am 15. Oktober um alles. Für beide gilt: Werde ich nicht Kanzler, bin ich Geschichte – so die Polit-Experten übereinstimmend.

Kern nach Holper-Start in Offensive

Mit voller Härte ist daher der Wahlkampf bereits jetzt angelaufen.

  • Kanzler in der Offensive. Kern ging als Erster in die Offensive. Nach einem misslungen Start mit einer langwierigen Debatte um Rot-Blau und seinem „Vollholler“-Sager in Richtung Kurz stellte sich der Kanzler als Erster dem oe24.TV-Sommergespräch. Er ließ sich als Befürworter der Homo-Ehe auf der „Regenbogenparade“ feiern und besucht heute das Donauinselfest. Am Montag ist Kern zu Gast im Puls  4-Sommer-Talk. Seine internationalen Kontakte von Arnie bis Macron stellt er jetzt klarerweise in den Vordergrund.
  • Kurz startet mit ÖVP-Fest. Der designierte ÖVP-Chef beherrscht derzeit die Umfragen (siehe rechts). Seinen harten Kurs, etwa bei Sicherheitsfragen, goutieren die Wähler derzeit. Er gräbt damit sowohl SPÖ als auch FPÖ Stimmen ab. Kurz startet kommende Woche so richtig in den Wahlkampf.

ÖVP-Parteitag in Linz 
samt Party für Tausende

Am Mittwoch ist Kurz zu Gast in den oe24.TV-Sommergesprächen. Vorläufiger Höhepunkt des Wahlkampfs: Kommenden Samstag wählt die ÖVP Kurz am Parteitag in Linz offiziell zu ihrem Chef. Der offizielle Termin mit Kurz-Rede mündet in eine Mega-Party am Campus des Design Centers mit Tausenden Funktionären und Sympathisanten.

Wer wählt wen: Frauen wählen Kurz

Sebastian Kurz ist derzeit nur schwer zu stoppen. Das zeigt auch eine Detail-Auswertung der aktuellen Research-­Affairs-Umfrage für ÖSTERREICH. Egal, welche Kategorie der Befragten man unter die Lupe nimmt, der ÖVP-Obmann gewinnt sie derzeit alle.

  • Am deutlichsten führt Kurz vor SPÖ-Kanzler Kern bei den Frauen und bei den besser Ausgebildeten: 37 % sprechen sich hier jeweils für ­Sebastian Kurz aus.
  • Nur 21 % der Frauen und 
20 % der Wähler mit Matura geben Kern ihre Stimme.
  • Der Kanzler reüssiert noch am ehesten bei älteren Wählern über 50 – 26  % sind hier für Kern, aber 29 % für Kurz.

Sonntagsfrage: Kurz bleibt vorn, verliert aber leicht

GRAFIK_Sonntagsfrage.jpg

"Wen würden Sie am Sonntag wählen?" (c) Grafik TZ ÖSTERREICH

Kanzlerfrage: Kern holt auf, Kurz bleibt gleich

GRAFIK_Kanzlerfrage.jpg

"Wen würden Sie bei einer Kanzler-Direktwahl wählen?" (c) Grafik TZ ÖSTERREICH

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten