Drängelei: Messer-Streit zwischen Autofahrern

Linz-Land

Drängelei: Messer-Streit zwischen Autofahrern

Streit wegen Drängelns im Straßenverkehr: 34-jähriger Linzer am Unterarm verletzt

Ein Streit zwischen zwei Linzer Autofahrern hat in Hörsching (Bezirk Linz-Land) Samstagnachmittag mit einer Messerattacke geendet. Die Lenker waren wegen einer scheinbaren Drängelei an einer Kreuzung aneinandergeraten. Dabei holte ein 40-Jähriger ein Taschenmesser heraus und stach seinem 34-jährigen Kontrahenten zwei Mal in den Unterarm, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Sonntag.

40-Jähriger flüchtete mit Sohn
Kurz vor 16.00 Uhr begannen die beiden Männer auf der Straße zu streiten. Schon wenig später entwickelte sich daraus ein Handgemenge, welcher die Messerattacke folgte. Das Opfer musste im AKH behandelt werden. Der 40-Jährige Linzer flüchtete nach dem Angriff mit seinem 14-jährigen Sohn im Auto. Mitfahrer im Wagen des 34-Jährigen hatte sich allerdings das Kennzeichen notiert. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein.

Täter meldete sich selbst bei Polizei

Der 40-jährige Linzer meldete sich schließlich selbst etwa eine Stunde nach der Tat bei der Exekutive. Er beklagte, bei der Auseinandersetzung in Hörsching sei ihm die Nase gebrochen worden. Er befinde sich im Klinikum Wels. Die Polizei hat die Ermittlungen des Vorfalles aufgenommen.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten