Schon vor Eintreffen der Rettung sollte man helfen

Schwer verletzt

Linzer von Auto durch die Luft geschleudert

Der Pensionist wurde vom Auto einer 50-Jährigen erfasst.

Ein 68-jähriger Pensionist ist Donnerstag früh in Linz vom Auto einer 50-jährigen Frau erfasst und neun Meter durch die Luft geschleudert worden. Er erlitt schwere Kopfverletzungen, es besteht aber keine Lebensgefahr. Zunächst war das Unfallkommando davon ausgegangen, dass die Frau das Opfer und der Mann der Unfalllenker gewesen sei. Am Vormittag wurden die Angaben korrigiert.

Der 68-jährige Linzer hatte mit seinem Hund den Zebrastreifen nahe des Museums Lentos überquert. Dabei dürfte er von der Lenkerin übersehen worden sein. Er wurde vom Wagen angefahren, von diesem mehrere Meter durch die Luft katapultiert und schlug mit dem Kopf am Asphalt auf. Das Tier blieb unverletzt und wurde nach dem Unfall vorerst ins Tierheim gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten