Cannabis

Plantage daheim

Mädchen verteilt Papas Cannabis an Schule

Der 50-Jährige produzierte Drogen um rund 50.000 Euro. 23 Personen angezeigt.

Eine 15-Jährige aus dem Bezirk Freistadt soll Cannabis aus der Plantage ihres Vaters in einer oberösterreichischen Schule an Kollegen und Bekannte verteilt haben. Der 50-Jährige dürfte von den Aktivitäten seiner Tochter nichts gewusst haben. Auch ein Cousin des Mannes verkaufte dessen Drogen im Raum Freistadt. Insgesamt wurden 23 Personen angezeigt. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch mit.

Der 50-Jährige betrieb eine Indoor- und eine Outdoor-Plantage. Er gab zu, seit 1995 fünf Kilogramm Cannabiskraut mit einem Straßenverkaufswert von rund 50.000 Euro geerntet zu haben. Während er es nur für den Eigengebrauch verwendete, verkaufte sein 19-jähriger Cousin die Drogen an Mühlviertler Jugendliche. Auch die Tochter des Cannabis-Bauern bediente sich bei der Plantage ihres Vaters. Sie verteilte das Kraut in der Schule. Die Familie und ihre Abnehmer - insgesamt 23 Leute - wurden angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten