Mann auf Wiener Mariahilfer Straße niedergestochen

27-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Mann auf Wiener Mariahilfer Straße niedergestochen

In Wien kam es auf offener Straße zu einem blutigen Disput.

Das Landeskriminalamt ermittelt. Es besteht Lebensgefahr. Ein 27-jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen auf der Wiener Mariahilfer Straße von einem Unbekannten niedergestochen. Wie die Polizei in Wien berichtet, bemerkte ein Arzt den am Boden liegenden Mann. 

27-Jähriger mit lebensgefährlichen Verletzungen

"Der Arzt hat sofort mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen begonnen und die Polizei und die Rettung verständigt", so die Polizei. Die Einsatzkräfte haben festgestellt, dass der Mann Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers aufwies. Der Verletzte, ein 27-jähriger slowakischer Staatsangehöriger, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des blutigen Falls. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten