Mann erschießt Frau und sich selbst
Mann erschießt Frau und sich selbst

Wien-Penzing

Mann erschießt Frau und sich selbst

Die Leichen von einem 67-Jährigen und einer Frau wurden gefunden.

Eine Bekannte von Franz V. machte den schockierenden Fund: Die 47-Jährige hatte mehrmals versucht, ihn telefonisch zu erreichen. Als der 61-Jährige nicht abhob, fuhr sie am Freitag gegen 16 Uhr zu seiner Zweizimmer-Wohnung in der Schanzstraße 1, für die sie einen Schlüssel hatte.

Die mögliche Tatwaffe / Foto: APA

Polizei fand keine Kampfspuren
Dort fand die Wienerin zwei Leichen: Am Wohnzimmerboden lagen Franz V. und eine ihr unbekannte Frau. Beide Tote wiesen einen Kopfschuss auf, neben dem 61-Jährigen lag ein Revolver, der auf ihn angemeldet ist. Völlig aufgelöst rief die Frau Polizei an. „Offenbar hat der Mann zuerst die Frau erschossen, dann sich selbst“, sagt Polizeisprecher Roman Hahslinger. In der Wohnung gebe es keine Kampfspuren – es scheint sich um eine geplante Tat zu handeln.

Tat nicht angekündigt
Das Motiv war bei Redaktionsschluss noch unklar. Fest steht: Offenbar handelt es sich nicht um eine „klassische“ Beziehungstat. Dem Umfeld des allein stehenden Franz V. ist das Opfer – es handelt sich um die 45-jährige Elisabeth F. – nämlich unbekannt. Auch hatte V. die Tat nicht angekündigt, er war nicht depressiv: Die Freundin, die die Leichen fand, berichtete im Verhör, dass er in den letzten Tagen „gut drauf“ war. Die Kripo erhebt jetzt im Umfeld der Toten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten