Mann raste in eine Gruppe Volksschüler

Bub schwer verletzt

Mann raste in eine Gruppe Volksschüler

Die Schüler befanden sich auf dem Rückweg von einem Schulausflug

Ein Autofahrer ist am Donnerstag in Wien-Hietzing in eine Schülergruppe gefahren und hat dabei einen Zehnjährigen an beiden Beinen schwer verletzt. Ein neunjähriger Bub kam mit Prellungen davon. Laut Polizei hatte das Automatik-Fahrzeug einen technischen Defekt. Der Zehnjährige wurde mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 9" ins SMZ Ost gebracht.

Schulausflug
Gegen 12.45 Uhr wollte der 67-jährige Lenker aus einer Tiefgarage in der Jagdschlossgasse in Richtung Lainzer Straße fahren. Doch sein Automatikwagen hatte einen technischen Defekt, wie er aussagte. Er fuhr aus der Garage, querte die Gasse und fuhr direkt in die Volksschulgruppe, die sich auf dem Rückweg von einem Ausflug befand. Ein Zehnjähriger erlitt Quetschungen und Brüche an den Beinen, ein Neunjähriger kam mit Prellungen davon. Mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 9", der auf der Stranzenbergbrücke landete, wurde das schwer verletzte Kind abtransportiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten