Massenkarambolage glimpflich ausgegangen

Ein Verletzter

Massenkarambolage glimpflich ausgegangen

Bei zwei Verkehrsunfällen mit 17 beteiligten Fahrzeugen wurde nur eine Person leicht verletzt.

Bei zwei Verkehrsunfällen auf der Südautobahn (A2) in Kärnten mit insgesamt 17 beteiligten Fahrzeugen ist am Donnerstag eine Person leicht verletzt worden. Ein Pkw überschlug sich bei der Unterflurtrasse Reigersdorf (Gemeinde Magdalensberg, Bezirk Klagenfurt-Land) in Fahrtrichtung Wien, es kam daraufhin zu einer Massenkarambolage mit neun weiteren Autos. Auf der Gegenfahrbahn kollidierten sieben Fahrzeuge miteinander.

Keine Verletzen
Eine 22 Jahre alte Studentin aus Graz kam mit ihrem Wagen in der Unterflurtrasse Reigersdorf auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den Tunnelrandstreifen. Das Auto überschlug sich und kam außerhalb des Tunnels auf dem Dach liegend zum Stillstand. Für neun nachfolgende Fahrzeuge war ein Anhalten nicht mehr möglich. Es kam zu einer Massenkarambolage bei der aber niemand verletzt wurde.

In der Unterflurtrasse Haidach (Gemeinde Poggersdorf, Bezirk Klagenfurt-Land) in Fahrtrichtung Italien verlor eine 57-jährige Frau aus Slowenien die Kontrolle über ihren Pkw und touchierte die Tunnelwand. Sie kam auf der Überholspur zum Stillstand, sechs weitere Fahrzeuge, darunter ein Reisebus aus Rumänien mit 41 Insassen, konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachten ineinander. Entgegen ersten Polizeiinformationen wurde nur einer der Beteiligten leicht verletzt.

Die Autobahn war für die Dauer der Aufräumarbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr wurde über die B70 Packerstraße umgeleitet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten