Messer- Attacke in Wiener City

Rätselraten um das Motiv

Messer- Attacke in Wiener City

Ein Streit in einem Einkaufscenter eskalierte Mittwochabend völlig.

Nach der Bluttat am Mittwoch in einem Einkaufszentrum in Wiens größter Shopping-Meile ist das Motiv für die Messerattacke weiter unklar.

„Das Opfer wurde vor dem Angriff vom Verdächtigen mit Leib und Leben bedroht“, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Wie berichtet gerieten sich zwei Pensionisten (57, 68) vor dem Generali Center verbal in die Haare. Es entwickelte sich ein wilder Faustkampf, im Zuge dessen der Ältere ein Militärmesser zückte und seinem Kontrahenten einen Stich in den Oberschenkel versetzte.

Diashow: Verletzte bei Messer-Stecherei

1/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
2/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
3/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
4/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
5/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
6/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei

Täter in Haft. Der Angreifer, der eine Schnittwunde und ein blaues Auge erlitt, versuchte im Einkaufstrubel zu entkommen, wurde aber wenig später geschnappt. „Der Verdächtige ist in Haft und wartet auf seine Vernehmung“, so Keiblinger. Es gilt die Unschuldsvermutung. (kuc)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten