Messerstiche nach Beleidigung in Asylheim

Wien-Simmering

Messerstiche nach Beleidigung in Asylheim

Der 26-jährige Täter aus Afghanistan wurde festgenommen.

In einem Asylheim in Wien-Simmering ist am Mittwochabend ein 26 Jahre alter Mann festgenommen worden, der einem Mitbewohner drei Stichverletzungen mit einem Küchenmesser zugefügt hatte. Hintergrund der Tat war nach Angaben der Polizei vom Donnerstag ein Streit nach einer Beleidigung.

"Mutter beleidigt"

Das Opfer, ein 30 Jahre alter Mann aus Armenien, habe nicht lebensgefährliche Stichwunden am Rücken, Oberkörper und Gesäß erlitten, teilte die Polizei mit. Der Beschuldigte habe sich widerstandslos festnehmen lassen. "Unmittelbar nach der Tat hat er in gebrochenem Deutsch gesagt, der andere Mann habe seine Mutter beleidigt", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der 26-jährige Afghane wurde in Haft genommen.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten