Mordversuch: Junger Asylwerber angeklagt

Bezirk Bregenz

Mordversuch: Junger Asylwerber angeklagt

Soll in Flüchtlingsheim Mann mit Messerstichen schwer verletzt haben.

Ein junger Asylwerber wird sich in Vorarlberg wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft Feldkirch erhob rund sieben Monate nach der Tat Anklage, bestätigte Staatsanwaltschaftssprecher Heinz Rusch einen Bericht des ORF Vorarlberg. Der Mann aus Pakistan soll im November 2013 einen 21-jährigen Landsmann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Die beiden Männer waren in einem Caritas-Flüchtlingsheim in Lauterach (Bezirk Bregenz) aneinandergeraten, laut Polizeiangaben wegen einer "Kleinigkeit". Der Streit eskalierte und der Mann fügte seinem Mitbewohner mit einem Küchenmesser vier Stiche in den Rücken und einen in die Brust zu. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht, wo er operiert werden musste. Laut Gerichtssprecher Klaus Schurig ist die Anklage noch nicht rechtskräftig. Der junge Erwachsene - als sein Geburtsjahr habe der Mann einmal 1993, einmal 1995 angegeben - sitze seit der Tat in Untersuchungshaft.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten