Neuschnee sorgt für Lawinengefahr in Tirol

Triebschneeansammlungen

Neuschnee sorgt für Lawinengefahr in Tirol

Bis zu 40cm  Neuschnee und stürmischer Nordwestwind entlang der Nordalpen.

Neuschnee und stürmischer Nordwestwind haben am Sonntag für eine "heikle Lawinensituation" in Tirol gesorgt, berichteten die Experten des Landes in einer Aussendung. Für höher gelegene Verkehrsverbindungen gab es Kettenpflicht.

Triebschneeansammlungen
Die Gefahr wurde "verbreitet als erheblich" eingestuft. Die Hauptgefahr ging von Triebschneeansammlungen aus, die durch den anhaltend starken bis stürmischen Höhenwind ständig neu entstünden.

Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee
In den vergangenen 24 Stunden gab es im Raum Arlberg/Außerfern, sowie entlang der Nordalpen zehn bis 15 Zentimeter Neuschneezuwachs, im übrigen Nordtirol war es meist weniger. Insgesamt fielen damit in den vergangenen drei Tagen in Nordtirol 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee. Weiterer Schnee wurde für Montag erwartet.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten