Österreicher (28) am Matterhorn verunglückt

Alpin-Drama

Österreicher (28) am Matterhorn verunglückt

Ein österreichischer Bergsteiger und seine deutsche Freundin sind von der Südwand des Matterhorns abgestürzt und tödlich verunglückt. Die beiden Alpinisten stürzten am Mittwoch von einer Höhe von rund 4.400 Meter in die Tiefe, die Leichen wurden erst am Donnerstag identifiziert.

Über die Herkunft des 28-jährigen Bergsteigers konnte die Alpinrettung in der Bergortschaft Cervinia im norditalienischen Aostatal auf APA-Anfrage keine genaueren Informationen geben. Das österreichische Konsulat in Mailand wurde eingeschaltet, hieß es.

Bergführer beobachtete Unglück

Das Unglück wurde von einem Bergführer beobachtet, der die Bergrettung in Aosta alarmierte. Die Leichen des Österreichers und seiner 25-jährigen Freundin wurden geborgen und in die Ortschaft Valtournanche gebracht, wo man sich um ihre Identifizierung bemühte. Die beiden Alpinisten hatten allerdings keine Dokumente bei sich.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten