Wien

Österreichs Ausländer-Bezirke

Jeder dritte Wiener ist Ausländer - Burgenland ist Schlusslicht.

Dass er untätig ist, kann man Sebastian Kurz wirklich nicht vorwerfen: Am Mittwoch beriet der ÖVP-Jungstar mit den Integrationsreferenten der Bundesländer, wie man Kindergartenkinder besser sprachlich fördern kann. Und heute wird Kurz – wie von ÖSTERREICH bereits berichtet – insgesamt 100 „Integrationsreferenten“ in die Schulen schicken. Sie sollen den Kindern mit Migrationshintergrund als „Vorbilder“ einer erfolgreichen Integration dienen.

Von Attila Dogudan bis zu Ivica Vastic & Mike Galeli
Tatsächlich konnte Kurz zahlreiche Promis wie Do- &-Co-Chef Attila Dogudan, Fußballer-Legende Ivica Vastic sowie Dancing Star Mike Galeli rekrutieren. „Es geht darum, bei den Inländern Vorurteile abzubauen und bei den jugendlichen Migranten positive Beispiele zu zeigen“, so Kurz in ÖSTERREICH.

Wien hat den größten Ausländer-Anteil
Mittwoch wurde zudem eine Studie präsentiert, die die Situation der Ausländer aufzeigt. Die Eckpunkte:

  •  Wir werden mehr
    Das Bevölkerungswachstum in Österreich wird ausschließlich durch Zuwanderung ermöglicht.
  • Wien in Front
    Wien hat den höchsten Migrantenanteil (33 %) und Rudolfsheim-Fünfhaus (47,6 %) ist der migrationsstärkste Bezirk. Die wenigsten Ausländer leben im Burgenland (9,4 %).
  • Geburtenrate
    Mütter mit türkischer Staatsbürgerschaft haben die höchste Geburtenrate. Im Schnitt bringen sie 2,42 Kinder zur Welt. Bei Müttern mit österreichischer Herkunft sind es nur 1,32 Kinder.
  • Einkommensschere
    Es gibt eine deutliche Einkommensschere zwischen österreichischen und ausländischen Beschäftigten. Am größten klafft diese in Wien, wo Ausländer nur 76 % des Einkommens von Österreichern erzielen. Am kleinsten ist der Unterschied in Vorarlberg (89 %).

Kurz setzt jetzt auch auf sprachliche Frühförderung
Damit sich die Situation der Zuwanderer verbessert, sollen die Länder pro Jahr 5 Mio. Euro für die sprachliche Förderung von Kindergartenkindern bekommen. Kurz arbeitete dafür einen 15a-Vertrag aus, die Länder pochen jedenfalls auf eine Dauerlösung.

Nächste Seite: Ausländer nach Bezirk

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten