65 Meter-Sturz in Bach überlebt

PKW-Lenker war betrunken

65 Meter-Sturz in Bach überlebt

Deutsche Urlauber retteten einen Tiroler, der 65 Meter abgestürzt war.

„Ich bin froh, dass ich noch lebe“, sagte Helmut W. (41) im Krankenbett und zeigte den Daumen nach oben. Der Tiroler dürfte unzählige Schutzengel an Bord gehabt haben, als er am Dienstagabend auf der Gerlos Straße im Zillertal unterwegs war. Der Einheimische verlor nämlich die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Straße ab und stürzte aus 65 Metern in den Gerlosbach hinab. Der Wagen kam unterhalb eines Wasserfalls zum Liegen. Wie durch ein Wunder blieb Helmut W. bei dem Horror-Crash fast unverletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. „Ich bin dann im eiskalten Fluss gewatet, weil ich es über das steile Ufer nicht zurück auf die Straße schaffte.“ Deutsche Urlauber entdeckten den 41-Jährigen und schlugen Alarm.

Absturz-Fahrer hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut
Heute soll Helmut W. das Spital schon wieder verlassen können. Doch damit ist der Fall für ihn noch nicht erledigt. Das Unfallopfer soll bei dem Crash 1,5 Promille gehabt haben …

(lam)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten