Phantombild der Penny-Markt-Räuber
Phantombild der Penny-Markt-Räuber

Brutaler Supermarktüberfall

Phantombild der Penny-Markt-Räuber

Mit Hilfe der Opfer ließen die Ermittler Phantombilder erstellen.

Ob es sich um Serientäter handelt, ist offen – Tatverlaufsabgleiche laufen. Eines aber ist klar: Die Arbeitsweise der insgesamt sieben Räuber – einmal im Penny Markt Kirchberg/Wagram vor zwei Wochen und vergangenen Samstag in St. Pölten-Spratzern – weist Parallelen auf. So fesselten die unmaskierten Pistoleros ihre Opfer an Händen und Füßen, bevor sie sich an den Kassen bedienten und abtauchten. Hinweise zu den Tätern: 059 133 30 3333.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten