Pkw raste in einen Sattelzug

Wieder Crash auf A21

Pkw raste in einen Sattelzug

Unglaubliches Glück: Der Fahrer in dem stark deformiertem Fahrzeug wurde nur leicht verletzt.

Nach dem Autobusunfall mit sechs Toten in der Nacht auf Montag hat sich auf der Wiener Außenringautobahn am Dienstagabend erneut ein Unfall ereignet. Dieser ging aber mit einem Verletzten vergleichsweise glimpflich aus. Wie das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling in einer Aussendung mitteilte, raste ein Pkw aus ungeklärter Ursache kurz nach der Ausfahrt Gießhübl in einen Sattelzug. Das Fahrzeug bohrte sich unter den Anhänger und wurde anschließend in den Graben geschleudert.

Die zur Unfallstelle gerufene Feuerwehr konnte die Türen des extrem deformierten Pkw händisch öffnen und den Fahrer befreien. Der Notarzt sprach von unglaublichem Glück: Dass der Fahrer nur leicht verletzt worden sei, gleiche einem Wunder.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten