Pkw von Zug gerammt

Vorarlberg

Pkw von Zug gerammt

Ein 56-jähriger Autofahrer aus Feldkirch ist Diensta früh in Feldkirch-Altenstadt mit einem Zug kollidiert.

Der Mann war von Feldkirch-Gisingen kommend in Richtung L190 unterwegs. Am Bahnübergang Heldenstraße übersah er die geschlossene Schranke und gelangte so auf die Gleise. Dabei wurde der Wagen des Mannes von einem Oberbauwagen der ÖBB erfasst. Der Mann erlitt laut ORF Radio Vorarlberg Frakturen beider Unterschenkel.

Von Sonne geblendet
In dem Moment, als der Mann mit seinem Wagen die Schranke demolierte, wurde der vordere Teil seines Fahrzeugs vom Zug erfasst und zur Seite gegen den Schrankenaufbau gedrückt. Der 56-Jährige wurde dabei im Auto eingeklemmt. Der Mann gab gegenüber der Polizei an, von der tiefstehenden Sonne geblendet gewesen zu sein und so die Schranke und das rote Ampelsignal übersehen zu haben.

Zugverbindung für 1 Stunde gesperrt
Der Verletzte war ansprechbar und wurde nach der Bergung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. Die Zugverbindung Feldkirch - Liechtenstein war laut Polizeiangaben von 9.25 Uhr bis 10.40 Uhr gesperrt. Der Bahnübergang bleibt nach Angaben der Polizei wegen der Reparaturarbeiten geschlossen und wird voraussichtlich zum Wochenende wieder befahrbar sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten