Immer mehr Handy-Deppen am Steuer

Polizei warnt:

Immer mehr Handy-Deppen am Steuer

Sie checken ihre „Likes“ auf Facebook, surfen auf Internetseiten, verschicken eine WhatsApp-Nachricht – und sie gefährden die Leben aller anderen Verkehrsteilnehmer: die Handy-Deppen. ÖSTERREICH hat alle alarmierenden Zahlen und Fakten zur unterschätzten Gefahr auf den Straßen.


Gefahr tippt mit

Unachtsamkeit und Ablenkung waren mit 37 Prozent schon 2016 Ursache Nummer eins bei Verkehrsunfällen auf Österreichs Straßen – gefolgt von Geschwindigkeitsübertretung und Alkohol am Steuer, zeigen aktuelle Zahlen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.

Um die Gefahr einschätzen zu können: Am Handy tippen ist ungefähr so, als würde der Autofahrer während der Fahrt für ein paar Sekunden die Augen schließen. Wer etwa bei 50 km/h nur drei Sekunden auf das Mobiltelefon statt auf die Straße schaut, ist in dieser Zeit fast 42 Meter im Blindflug unterwegs. Bei fünf Sekunden sind es schon fast 70 Meter! Und: Gut ein Drittel aller Autofahrer liest zumindest hin und wieder während der Fahrt. Ein Viertel nimmt eingehende Anrufe ohne Freisprecheinrichtung an.     

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten