Prozess gegen Gewinnspiel-Millionär

Ist Wiener Rekordbetrüger?

Prozess gegen Gewinnspiel-Millionär

Er soll weltweit eine Mio.Menschen um 50 Mio. Euro betrogen haben.

Im Straflandesgericht wurde am Montag der Prozess gegen Gerhard B. (47) eröffnet, der mit einem weitverzweigten Firmengeflecht im Versandhandel und Online-Marketing sowie unter der Marke Friedrich Müller als Veranstalter von Gewinnspielen tätig war.

Konsumentenschützer hatten wiederholt vor den Praktiken des Porsche-Fahrers und Multimillionärs aus dem 2. Bezirk gewarnt. Seit Februar 2013 sitzt B. in U-Haft. Der Staatsanwalt ist sicher, dass er ein Betrüger ist, der weltweit einen Schaden von rund 50 Millionen Euro anrichtete. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten