Räuber setzt Frau (67) Messer an den Hals

Überfall

Räuber setzt Frau (67) Messer an den Hals

Der Täter verfolgte die Pensionistin von der U-Bahn bis zum Wohnheim.

Ein brutaler Handtaschenräuber beschäftigt derzeit die Wiener Polizei. Der Mann hatte Anfang Jänner eine ältere Frau am Alsergrund vom Aussteigen in der U4-Station Roßauer Lände bis zu ihrem Wohnhaus in der Seegasse verfolgt. Im Stiegenhaus bedrohte der Täter die 67-Jährige mit einem Messer und zerrte an ihrer Tasche.

Die Pensionistin stürzte, ließ die Tasche aber erst los, nachdem ihr der Räuber das Messer an den Hals gesetzt hatte. Der Täter flüchtete. Nach Auswertung der U-Bahnkameras haben die Ermittler nun ein Foto des mutmaßlichen Räubers veröffentlicht. Die Polizei bittet um Hinweise an die Außenstelle Mitte (Gruppe Grim) des Landeskriminalamtes Wien unter der Telefonnummer 01-31310-43220 DW.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten