29. April 2016 10:08
Flucht vor der Polizei
Raser im Burgenland war mit 224km/h unterwegs
Der Lenker wurde angezeigt und muss mit dem Entzug des Führerscheins rechnen.
Raser im Burgenland war mit 224km/h unterwegs
© oe24

Ein Raser ist am Donnerstag auf der Südostautobahn (A3) bei Hornstein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) mit 224 km/h in eine Geschwindigkeitsmessung geraten. Polizisten wollten den Lenker, der in einem Pkw aus dem Bezirk Baden in Richtung Wien unterwegs war, stoppen. Doch der Schnellfahrer ignorierte die Anhaltezeichen und fuhr einfach weiter, berichtete die Polizei am Freitag.

Den Raser, der um 94 Stundenkilometer zu schnell dran war, erwartet nun eine Anzeige. Außerdem droht der vorübergehende Entzug des Führerscheins.