Schwedenplatz: Autos sollen in den City-Tunnel

Wien-Innere Stadt

Schwedenplatz: Autos sollen in den City-Tunnel

Bezirkschefin Ursula Stenzel will den Verkehr unter die Erde verbannen.

Mehr Platz für Fußgänger am Schwedenplatz: Geht es nach City-Chefin Ursula Stenzel (ÖVP), soll der Autoverkehr vom Kai unter die Erde verbannt werden.

Sie präsentiert heute ihre Pläne für einen rund 500 Meter langen City-Tunnel direkt unter dem Kai. Die Autos sollen in einer Unterführung ab dem Morzinplatz parallel zur U4 unter der Oberfläche verschwinden. Der mehrspurige Autoverkehr soll dann knapp vor der Urania wieder "auftauchen". Eine Machbarkeitsstudie für den City-Tunnel gibt es bereits. Auch Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) soll der Tunnelidee nicht abgeneigt sein.

In einem Bürgerbeteiligungsverfahren 2012 zur Neugestaltung des Schwedenplatzes sprach sich die Mehrheit für mehr Grün und Vorrang für Fußgänger am Platz aus. Außerdem würde derart ein direkter Zugang zum Donaukanal ermöglicht werden - auch ganz oben auf der Bürgerwunschliste.

(ber)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten