Straßenbahn in Wien entführt - Täter auf der Flucht

Aufregung in Wien

Straßenbahn in Wien entführt - Täter auf der Flucht

Aus der Station Rodaun in Wien-Liesing ist am Samstag gegen 8.00 Uhr eine Straßenbahn der Linie 60 entwendet worden. Um die Garnitur zu stoppen, drehten die Wiener Linien den Strom ab, berichtete der ORF. Der Täter flüchtete.

"Unser Fahrer ist kurz auf die Toilette gegangen und hat dafür die Straßenbahn versperrt. Als er zurückgekommen ist, war die Garnitur nicht mehr da", sagte Wiener-Linien-Sprecher Michael Unger gegenüber wien.ORF.at.

Strom abgeschaltet
Nach der Stromabschaltung kam der Unbekannte mit der leeren und nicht mehr fahrfähigen Bim im Bereich der Haltestelle Breitenfurter Straße zum Stehen. Dort verließ er die Garnitur und entkam unerkannt. Die ganze "Geisterfahrt" über ca. eineinhalb Stationen dauerte ein paar Minuten, berichtete Unger der APA.

"Eine Straßenbahn ist für Menschen, die sich damit nicht auskennen, nicht leicht zu bedienen", betonte Unger gegenüber dem ORF. "Außerdem benötigt man einen Aktivierungsschlüssel. Und unser Fahrer hatte seinen Schlüssel noch."
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten