Stromausfall legt Bhf Wien Mitte lahm

Komplett dunkel

Stromausfall legt Bhf Wien Mitte lahm

Wegen eines Brands in einem Schaltkasten mussten die Züge durchfahren.

Ein Stromausfall im Bahnhof Wien-Mitte hat Donnerstag früh zu Behinderungen im Schnellbahnverkehr geführt. Um 6.52 Uhr brannte ein Schaltkasten ab, was den Bahnsteig in komplette Dunkelheit hüllte. Aus Sicherheitsgründen fuhren die Züge von 7.50 bis 8.40 die Station nicht an. Die Feuerwehr richtete eine Notbeleuchtung ein. Die Reparaturarbeiten waren um circa 11:00 abgeschlossen.

Nachdem die Notbeleuchtung installiert wurde, konnten Schnellbahnzüge wieder in der Station halten, so Sprecher Herbert Ofner. Zusätzlich leuchtete ein Triebwagen die Station komplett aus. Sieben Mitarbeiter der ÖBB waren an Ort und Stelle, um den Fahrgästen zu helfen, da auch Lautsprecher und Zugzielanzeigen nicht funktionierten. Insgesamt waren 42 Nahverkehrszüge um maximal zehn Minuten verspätet. Der City Airport Train (CAT), der Wien-Mitte und den Flughafen Wien in Schwechat verbindet, war von dem Stromausfall nicht betroffen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten