Ukrainer mit Fake-Führerschein erwischt

Vorfall im Burgenland

Ukrainer mit Fake-Führerschein erwischt

Ein Pkw-Lenker ist am Samstag erwischt worden, als er mit einem gefälschten Führerschein nach Österreich einreisen wollte.

Polizeibeamte hatten den Ukrainer bei einer Schwerpunktaktion kontrolliert und festgestellt, dass es sich bei der Lenkberechtigung um eine Totalfälschung handelte, teilte die Landespolizeidirektion am Montag mit.

Fake-Schein einfach in Fahrschule gekauft

Der in Wien wohnende Lenker gab an, das Dokument um 60 Euro bei einer Fahrschule in der Ukraine gekauft zu haben. Ein Umschreiben auf einen österreichischen Führerschein sei an den mangelnden Deutschkenntnissen des Mannes gescheitert. Die Fälschung wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der 46-Jährige erhielt eine Anzeige.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten