Vater und Sohn starben bei Verkehrsunfall

Bezirk Bruck an der Leitha

Vater und Sohn starben bei Verkehrsunfall

Kreislaufversagen: Pensionist verlor Kontrolle über Fahrzeug - Sohn starb im Krankenhaus.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Samstagvormittag in Bad Deutsch Altenburg (Bezirk Bruck an der Leitha) ereignet. Der 76-jährige Lenker starb sofort, sein 53-jähriger mitfahrender Sohn wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen, wo er ebenfalls verstarb, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Der Pensionist dürfte die Kontrolle über das Fahrzeug wegen Kreislaufversagens verloren haben..

Der 76 jährige Pensionist stand seit längerer Zeit wegen einer Herzerkrankung in Behandlung und dürfte laut den Angaben eines Notarztes kurz vor dem Unfall wegen eines Kreislaufversagens das Bewusstsein und somit auch die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch am Einsatzort verstarb. Sein Sohn wurde mit schweren Verletzungen, denen er laut Polizei später ebenfalls erlag, mit dem Christophorus 9 in das SMZ Ost geflogen.

Gegen 9.00 Uhr krachte der Pkw mit den beiden Männern laut Philipp Gutlederer vom "144-Notruf NÖ" gegen einen Baum, beide Insassen wurden im Unfallwrack eingeklemmt. Das Fahrzeug war auf der Landesstraße L 2026 unterwegs, als der Pkw in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und in weiterer Folge frontal gegen den Baum prallte.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die L 2026 war im Bereich der Unfallstelle für den gesamten Straßenverkehr von 9.00 bis 11.15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten