HIV

Urteil rechtskräftig

Veurteilt: Kärntner infizierte Partner mit HIV

Fünf Monate davon unbedingt - Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Ein 51 Jahre alter Kärntner ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt wegen Körperverletzung mit Dauerfolgen und vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten verurteilt worden. Der Mann hatte seinen Partner mit HIV infiziert. Zehn Monate wurden ihm bedingt nachgesehen, fünf Monate muss er absitzen.

Im vierten Anlauf konnte Richterin Lisa Kuschinsky die Verhandlung endlich durchführen, bei drei Verhandlungsterminen war der Mann nicht aufgetaucht, nach dem dritten Versuch Anfang März wurde er zur Verhaftung ausgeschrieben und in Untersuchungshaft genommen. Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Details über seine Verantwortung sind daher nicht bekannt. Der 51-Jährige nahm das Urteil an; da auch die Staatsanwaltschaft auf Rechtsmittel verzichtete, ist das Urteil rechtskräftig.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten