Regen - Die Extremwerte

Unwetter

Regen - Die Extremwerte

Seit Stunden schüttet es wie aus Kübeln, erste Straßen stehen unter Wasser.

Im Osten und Südosten schüttet es seit Stunden, erst am Nachmittag sollen die Niederschläge nachlassen. An manchen Orten hat es innerhalb eines Tages so viel geregnet, wie im gesamten letzten Monat zusammen. Immer wieder ist am Montag mit Schauern zu rechnen: Straßen können überflutet werden - besonders im Frühverkehr sollte man heute vorsichtig unterwegs sein.

Hier regnet es am stärksten:

(Mit einem Klick auf die Karte erhalten Sie aktuelle Unwetter-Warnungen aus Ihrer Region)

Wien: Bis 14 Uhr muss mit anhaltendem Regen und Niederschlagsmengen zwischen 20 und 35 Liter pro Quadratmeter gerechnet werden.

Niederösterreich: In den öslichen und südlichen Landesteilen wird es bis über Mittag hinaus fast durchgehend regnen. Große Niederschlagsmengen sind zu erwarten.

Burgenland: Im gesamten Bundesland regnet es bis über Mittag hinaus. Von Süden her beginnt es ab 12 Uhr aufzulockern.

Steiermark: Im Bergland und im Süden schüttet es seit Stunden und der Regen wird bis Mittag andauern. Am stärksten sind die Niederschläge im Semmering-Gebiet.

Kärnten: Vom Wörthersee ostwärts regnet es bis in die Mittagsstunden. Teilweise sind 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter möglich.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten