Dicht bewölkt und regnerisch

Wetter am Montag:

Dicht bewölkt und regnerisch

Der Montag wird überwiegend trüb aber mild. Regen fällt von Salzburg bis nach Wien und im Süden.

Nur mehr ein paar Sonnenfenster gehen sich entlang der Alpennordseite aus. Ab dem Nachmittag kann es überall regnen. Am längsten trocken bleibt es im Westen.

Wien:
Den ganzen Tag über halten sich Wolken über der Stadt aus denen es immer wieder regnet. Dabei bleibt es aber ausgesprochen mild. Schon zum Aufstehen gibts 7 Grad, am Nachmittag dann 9 Grad.

Niederösterreich:
Dichte Wolken bedecken das gesamte Bundesland und es kann immer wieder regnen, zuerst im Wiener Becken, danach auch im Wald- und Weinviertel. Am ehesten sonnig wird es am Vormittag noch im Mostviertel. Bis zum Abend sinkt die Schneefallgrenze auf 1000 Meter ab. Zuvor wird es mild mit 8 Grad am Vormittag und maximal 11 Grad am Nachmittag.

Burgenland:
Bis in den späten Nachmittag hinein bleibt der Himmel grau in grau und es regnet immer wieder. Später lockern die Wolken auf, dazu werden Temperaturen von 8 Grad am Vormittag und bis zu 10 Grad am Nachmittag erreicht.

Oberösterreich:
Am Vormittag scheint im Inn- und Mühlviertel noch die Sonne, im Zentralraum ist es nebelig. Ab Mittag legen sich Wolken über das ganze Bundesland und beginnt von Westen her zu regnen, am Abend fällt oberhalb von 800 Metern Schnee. Zuvor wird es noch einmal mild mit maximal 7 Grad am Nachmittag.

Salzburg:
Am Vormittag scheint noch häufig die Sonne und mit dem Föhn wird es mild. Im Tagesverlauf zieht es aber zu, gegen Abend beginnt es leicht zu regnen. Höchstwerte: um die 8 Grad.

Tirol:
Östlich von Innsbruck scheint am Vormittag noch häufig die Sonne und bei föhnigem Wind ist es mild. Von Westen her erreichen aber schon bald Wolken das gesamte Bundesland, sie bringen Regen, oberhalb von 1000 Metern Schnee. Höchstwerte: um die 7 Grad.

Vorarlberg:
Dichte Wolken halten sich am Montag, immer wieder regnet es, oberhalb von 600 Metern fällt Schnee: Bis Dienstag kommen zwischen 5 und 10 Zentimeter Neuschnee zusammen. Dazu wird es relativ kühl mit maximal 4 Grad am Nachmittag.

Kärnten:
Die Regenschauer ziehen allmählich ab, am längsten halten sie sich noch im Gailtal. In den östlichen Landesteilen zeigt schon bald die Sonne, später lockert es überall auf und es wird mild bei etwa 8 Grad.

Steiermark:
Die Regenschauer lassen nach, die Wolken lockern auf und in der gesamten Steiermark kommt die Sonne durch. Dazu wird es ausgesprochen mild mit 7 Grad am Vormittag und maximal 12 Grad am Nachmittag.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten