Pfingsten wird eine Sonnsation

Schöner als auf Ibiza

Pfingsten wird eine Sonnsation

Sonne, Sonne, Sonne: Zu Pfingsten geht das trübe Wetter baden – endlich.

Das wird ein Vorgeschmack auf den Sommer: Zu Pfingsten klettern die Temperaturen auf 30 Grad, die Sonne scheint fast überall, nur im Süden kann es zeitweise Hitzegewitter geben. „Zu uns zieht am Wochenende die Luft aus Spanien“, sagt Stefan Kiesenhofer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Dumm gelaufen ist es allerdings für Ibiza-Urlauber. Dort ist es am Montag nämlich mindestens vier Grad kälter als bei uns.

Und der Wetterexperte verspricht: Auch nach Pfingsten hält die Sommer-Rallye an. „Die Temperaturen steigen kontinuierlich.“

Attersee hat schon 21 Grad Wassertemperatur
Wer kann, sucht am besten Abkühlung am See: Der Neusiedler See (Burgenland) hat 18 Grad, der Wörthersee (Kärnten) 18 Grad. Richtig warm ist dagegen schon der Attersee (OÖ) mit 21 Grad. Auch die Freibäder freuen sich auf den ersten großen Ansturm des Jahres.

Auf der nächsten Seite der Live-Ticker zum Nachlesen!

 

Schon am heutigen Mittwoch gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das was jetzt kommt: Der Hochsommer! Verbreitet wird in den nächsten Tagen die Sonne scheinen, die Temperaturen steigen von Tag zu Tag. Pfingsten ist gerettet: Am Montag werden bis zu 33 Grad erwartet. Nur am morgigen Donnerstag macht der Sommer eine kurze Verschnaufpause: Es wird wechselhaft und windig.


+++WIR BERICHTEN LIVE: SO KOMMT DIE HITZE+++

 

17:42 Uhr: Das Wetter heute Nacht
Von Westen her zieht eine Störungszone über Österreich hinweg und führt über der Westhälfte des Landes verbreitet zu kräftigen, teils gewittrigen Regenschauern. Bis zum Morgen noch trocken und oft sternenklar verläuft die Nacht hingegen noch im Osten und Südosten Österreichs. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen und dreht mit Durchzug der Störung auf West. Die Temperaturen sinken auf 15 bis 7 Grad.

16.55 Uhr: Temperatur-Spitzenreiter in Österreich ist derzeit die Wiener Innenstadt mit 24,5 Grad, gefolgt von Gars am Kamp und Windischgarsten mit jeweils 24,4 Grad. So werden sich die Temperaturen im Laufe des Abends entwickeln: 


Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

16.12 Uhr: Unwetterwarnung im Westen
Aktuell gilt im Westen eine Unwetterwarnung. Lokal sind Regenmengen von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter möglich. Die aktuellen Warnungen im Überblick:


Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version.

15:21 Uhr: Das sind aktuell die wärmsten Landeshauptstädte:

  1. Salzburg: 25 Grad
  2. St. Pölten und Linz: 23 Grad
  3. Wien und Graz: 22 Grad

In Bregenz und Innsbruck hat der Himmel zugezogen bei nur mehr 19 bzw. 21 Grad.

14:52 Uhr: Hier regnet es bereits:
Im Lauf der nächsten Stunden ziehen Regenwolken aus Westen über Österreich. Aktuell regnet es zum Beispiel in Puchberg (NÖ), in Reutte (Tirol) und Mattersburg (Bgld.). Bis Donnerstagmittag werden die Wolken bleiben, dann kommt der Sommer.

© wetter.at

14:16 Uhr: Neue Prognose - noch heißer!
Laut neuester Prognose der ZAMG wird es am Pfingstmontag noch heißer als zuerst angenommen: 34 Grad sind in Westösterreich möglich, 33 Grad im Osten. So heiß soll es am Wochenende werden:

  • Freitag: 28 Grad
  • Samstag: 30 Grad
  • Sonntag: 32 Grad
  • Montag: 33 bis 34 Grad

13:35 Uhr: Am Wörthersee wird schon gebadet:
In Klagenfurt hat die Badesaison schon begonnen. Gut gefüllt war das Strandbad am gestrigen Dienstag. Ein paar wenige wagten auch schon den Sprung in den 18 Grad "warmen" Wörthersee. Am Wochenende wartet Badewetter in ganz Österreich. Hier finden Sie die aktuellen Wassertemperaturen in Österreich ->>

© TZOe Raunig

13:00 Uhr: Das sind die wärmsten Orte im Land:

  1. Hinterstoder (OÖ): 26,2 Grad
  2. Pöchlarn (NÖ): 25,9 Grad
  3. Kufstein (T): 24,4 Grad

12:16 Uhr: Warum jetzt eine Ameisenplage droht:
Zur Zeit kommen überdurchschnittlich viele der kleinen Krabbler ins Haus oder in die Wohnung. Warum das so ist lesen Sie hier ->>

11:48 Uhr: Der letzte Regen vor der Hitze:
Aus Westen erreicht Österreich eine Regenfront. Von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag sorgt sie für Schauer und kräfiten Westwind. Danach kommt die Sonne samt Wärme im Gepäck.

(Klicken Sie auf die interaktive Karte und verfolgen Sie die Regenfront)

11:10 Uhr: Wettereinbruch am Donnerstag:
Mit einer Störungszone ziehen von West nach Ost Wolken und Regenschauer durch, lokal können auch Gewitter eingelagert sein. Am Nachmittag nimmt die Schauerneigung überall wieder ab und von Westen her setzt sich vermehrt die Sonne durch. Der Wind weht mäßig, im Donauraum und im Osten vorübergehend auch lebhaft aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 9 und 15 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 18 und 23 Grad.

10:35 Uhr: Wolkenband aus Westen:
Aus Westen erreichen heute Wolken das Land. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent gibt es im Bergland und im Süden Gewitter. Im Osten bleibt es bis zum Abend trocken, hier ziehen erst in der zweiten Nachthälfte Regenschauer auf - Die letzten bis zum Dienstag.

© wetter.at

10:00 Uhr: Das Wetter heute:
Zunächst scheint noch verbreitet die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich ausgehend vom Bergland vermehrt Quellwolken und vor allem im Westen und Süden auch Regenschauer und Gewitter. Mit der Annäherung einer Störungszone am Abend gehen im Westen verbreitet teils kräftige Regenschauer und Gewitter nieder. Abseits von Gewittern weht schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 7 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 24 Grad.

(Klicken Sie auf die Karte für alle Wetter-Infos aus Ihrem Ort)

09:45 Uhr: So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Am Vormittag überwiegt der Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich dann Quellwolken und es steigt die Neigung zu gewittrigen Regenschauern, meist bleibt es aber trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Frühtemperaturen um 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 23 Grad.

Niederösterreich:
Am Vormittag scheint verbreitet die Sonne. Ab Mittag entstehen jedoch vermehrt Quellwolken und vor allem im Rax- Schneeberggebiet gehen Regenschauer und Gewitter nieder. Im Flachland steigt die Schauerneigung zwar auch ein wenig an, die meiste Zeit bleibt es hier aber sonnig und trocken. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig aus Südost. Frühtemperaturen 8 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 23 Grad.

Burgenland:
Insgesamt überwiegt der Sonnenschein, auch wenn im Tagesverlauf vermehrt Quellwolken entstehen. Am Nachmittag steigt zwar vor allem im Mittelburgenland die Neigung zu Regenschauern und Gewittern etwas an, die meiste Zeit bleibt es aber trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen 10 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 24 Grad.

Oberösterreich:
Am Mittwoch scheint vorerst neben einigen hohen Wolkenfeldern häufig die Sonne, im Flachland bleibt der Himmel ganztägig meist gering bewölkt. Über dem Berg- und Hügelland bilden sich am Nachmittag vermehrt Quellwolken, einzelne Regenschauer und Gewitter sind hier möglich. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 6 und 11 Grad, die Höchstwerte erreichen 19 bis 24 Grad.

Salzburg:
Am Mittwoch scheint vorerst neben einigen hohen Wolkenfeldern häufig die Sonne. Am Nachmittag entstehen aber vermehrt Quellwolken, speziell in den Gebirgsgauen bilden sich daraus einzelne Regenschauer und Gewitter. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 3 und 10 Grad, die Höchstwerte erreichen 18 bis 24 Grad.

Steiermark:
Am Mittwoch lockern Nebelfelder sowie Wolkenreste nächtlicher Schauer am Vormittag auf. Ab Mittag entstehen neuerlich größere Quellwolken und am Nachmittag und Abend sind speziell über dem südlichen Bergland ein paar Regenschauer samt Gewitter zu erwarten. Es frischt mäßiger Südwind auf. In der Nacht werden die Schauer im Süden weniger, in der westlichen Obersteiermark bleibt es regenanfällig. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad, Höchstwerte bei 19 bis 24 Grad.K

Kärnten:
Das Wetter ändert sich wenig. Meist scheint am Vormittag wieder verbreitet die Sonne. Ab Mittag entstehen über den Bergen erneut Quellwolken und nachfolgend einzelne teils gewittrige Regenschauer. Wieder bleibt es in vielen Landesteilen ganz trocken. Später ziehen Wolkenfelder in höheren Schichten auf. Frühtemperaturen 7 bis 11 Grad, Höchstwerte 19 bis zu 24 Grad. In 2000m Höhe bis 8 Grad.

Tirol:
Am Mittwoch ziehen hohe Wolkenfelder einer nichtaktiven Warmfront über Tirol, der Wettereindruck bleibt bis über Mittag aber zunächst noch freundlich und in Nordtirol wird es vorübergehend ganz leicht föhnig und wärmer als zuletzt. Nachmittags bilden sich im Vorfeld einer Kaltfront wieder Schauer. Die Front zieht abends und in der Nacht auf Donnerstag mit teils kräftigen Regengüssen über Tirol. Sie greift nachmittags auch auf Osttirol über, hier sind vermehrt auch Gewitter dabei. Tiefstwerte: 6 bis 10 Grad. Höchstwerte: 17 bis 23 Grad.

Vorarlberg:
Am Mittwochvormittag ziehen hohe Wolkenfelder einer nichtaktiven Warmfront über das Ländle, der Wettereindruck bleibt aber zunächst noch freundlich und es wird vorübergehend ganz leicht föhnig und etwas wärmer als zuletzt. Nachmittags bilden sich im Vorfeld einer Kaltfront wieder Schauer. Die Front zieht in Vorarlberg abends und in der Nacht auf Donnerstag mit teils kräftigen Regengüssen durch. Tiefstwerte: 7 bis 12 Grad. Höchstwerte: 18 bis 23 Grad.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten