Ab Mittag Sonnenschein in ganz Österreich

Erneut frühlingshaft

Ab Mittag Sonnenschein in ganz Österreich

Am Vormittag halten sich noch Wolken oder Nebelfelder, im Westen fällt Regen. Ab Mittag kehrt die Sonne zurück.

Am Donnerstag erwartet uns erneut ein recht frühlingshafter Tag. Die Wolken lockern um die Mittagszeit auf, danach scheint die Sonne. Der Wind weht nur schwach. Für Ende Februar wird es wieder sehr mild mit maximal 13 Grad in Wien und Graz. 10 Grad werden in Oberösterreich und Salzburg erreicht, am kühlsten bleibt es ganz im Westen.

Wer kann, sollte der den heutigen Tag nutzen, schön langsam wird es kälter und es trübt sich ein - der Frühling legt aber nur eine kurze Pause ein. Und auch wenn es ungerecht erscheint, aber es wird wieder einmal pünktlich zum Wochenende regnerisch.

Die Wetterprognose für Donnerstagnachmittag:

(Klicken Sie auf die Karte und lesen Sie die genaue Wetterprognose für Ihren Wohnort)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Zeitweise ziehen zwar Wolken über die Stadt, immer wieder zeigt sich aber auch die Sonne. Der Wind weht nur schwach, die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 11 Grad.

Niederösterreich:
Zeitweise ziehen Wolkenfelder durch, mit Niederschlag ist aber nicht zu rechnen. Dazu ist es meist schwach windig, lediglich im Donautal macht sich teilweise mäßiger Westwind bemerkbar. Tageshöchsttemperaturen 7 bis 12 Grad.

Burgenland:
Ein trockener und zum Teil sonniger Tag steht bevor, vor allem im Norden machen sich zeitweise auch etwas dichtere Wolkenfelder bemerkbar. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Tageshöchsttemperaturen 8 bis 12 Grad.

Oberösterreich:
Am Donnerstag ziehen zeitweise dichtere Wolken durch, über dem Alpenvorland kann sich auch wieder für einige Zeit hochnebelartige Bewölkung halten. Niederschlag bringen die Wolken aber höchstens vereinzelt und unergiebig und im Tagesverlauf kommt auch zeitweise die Sonne zum Zug. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 10 Grad.

Salzburg:
Am Donnerstag wechseln dichtere Wolken und Sonnenschein. Meist bleibt es tagsüber trocken, einzelne unergiebige Regenschauer, oberhalb von 800 bis 1000 m ein paar Schneeflocken, sind aber möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 und 9 Grad.

Steiermark:
Am Donnerstag ziehen mit südwestlicher Strömung zeitweise kompakte, mittelhohe Wolken über die Steiermark. Sie bringen aber keinen Niederschlag und es wird sich immer wieder auch die Sonne zeigen können. Höchsttemperaturen bei frühlingshaften 8 bis 14 Grad. In 2000 m -3 Grad.

Kärnten:
Mit Zufuhr teilweise feuchter Luft aus Süden bleibt es unbeständig. Über den Niederungen Unterkärntens kann sich lokal Frühnebel bilden, darüber ist es wechselnd bewölkt mit sonnigen Phasen während des Tages. In Oberkärnten gibt es mehr Wolken und dort können ebenso wie entlang der südlichen Landesgrenze hin und wieder leichte Regenschauer übergreifen. Maximal 6 bis 10 Grad werden erreicht.

Tirol:
Anfangs einige Wolken und besonders im Westen und im äußersten Norden kann es stellenweise sogar leicht schneien. Am längsten halten sich die Wolken im Außerfern und nahe der bayerischen Grenze. Ansonsten wird es aber oft schon ab dem Vormittag recht sonnig und auch wieder föhnig. In Südtirol ist es wechselnd bis stark bewölkt. Höchstwerte: 6 bis 10 Grad.

Vorarlberg:
Zuerst bewölkt und da und dort schneit es etwas, in ganz tiefen Lagen ist es eher Regen. Am Vormittag brechen die Wolken zwischen Montafon und Arlberg auf und allmählich wird es sonnig. Am Nachmittag werden die Wolken auch im Unterland und im vorderen Bregenzerwald immer weniger. Höchstwerte: 5 bis 9 Grad.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten