Im Osten bleibt es frühlingshaft

Wechselhafte Woche:

Im Osten bleibt es frühlingshaft

Der Mittwoch wird regnerisch - zum Ende der Woche bessert sich das Wetter aber.

Der Rest der Woche wird durchwegs trüb, immer wieder kann es regnen, in höheren Lagen auch schneien. Es bleibt aber mild. Sonnenfenster sind nur am Donnerstag zu erwarten.

Mittwoch:
Den ganzen Tag ist es stark bewölkt oder bedeckt und von Südwesten her breiten sich Niederschläge aus, am wenigsten regnet es im Osten. Die Schneefallgrenze sinkt im Tagesverlauf auf 1500 bis 700m. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum und im Osten teils auch etwas auffrischend aus Südwest bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 3 bis 13 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Südosten.

(Klicken Sie auf die Karte um eine genaue Wetterprognose für Ihren Wohnort zu erhalten)

Donnerstag:
Besonders im Süden und Osten hält sich zunächst noch starke Bewölkung und es kann besonders von Unterkärnten bis ins Südburgenland noch etwas regnen, oberhalb von 600 bis 1000m leicht schneien. Sonst lockern die Wolken von Westen auf und es setzt sich mehr und mehr die Sonne durch. Im Süden kann auch am Nachmittag die starke Bewölkung liegen bleiben, es ist jedoch trocken. Überwiegend ist es schwach windig. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 11 Grad.

(Klicken Sie auf die Karte um eine genaue Wetterprognose für Ihren Wohnort zu erhalten)

Freitag:
Dicht bewölkt geht es durch den Freitag, die Sonne zeigt sich nur zeitweise. Zwischen Vorarlberg und Oberösterreich sowie in Kärnten beginnt es zu regnen, oberhalb von 700 Metern zu schneien. Dazu werden 3 Grad im Westen und bis zu 13 Grad im Osten erreicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten