Wien: Bomben-Alarm-Serie sorgt für Wirbel

Serientäter oder Zufall?

Wien: Bomben-Alarm-Serie sorgt für Wirbel

3 Tage – 3 Mal Bomben-Alarm: Nervöse Stimmung in Wien, innerhalb von drei Tagen gab es dreimal Bomben-Alarm. Seit geraumer Zeit sorgen abgestellte Gepäcksstücke für helle Aufregung. Das Szenario ist immer dasselbe: Passanten bemerken einen abgelegten Koffer oder Rucksack und die Hölle bricht los. Erst am Mittwoch sorgte ein abgestellter Rucksack für weitläufige Sperren in der Innenstadt.

Doch das ist nicht der einzige Fall: Die „Bomben-Serie“ begann bereits am Montag als ein abgestellter Koffer bei einer Bim-Station für helle Aufregung sorgte - doch kurz darauf: Entwarnung, keine Bombe.

das.jpg © Viyana Manset Haber

Die Serie setzte sich fort und fand am 23. August seine bislang letzte Fortsetzung. Wie die Polizei gegenüber oe24.at bestätigte, wurde auf der Dominikanerbastei im 1. Bezirk ein herrenloser Koffer gesichtet. Wie in den Fällen zuvor gab es nach einer kurzen Untersuchung der Objekte Entwarnung. Doch ganz Wien fragt sich derzeit: Handelt es sich bei der Bomben-Alarm-Serie nur um einen unglücklichen Zufall, oder handelt hier ein dreister Serien-Täter?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten