Wien: Kleine Wachzimmer schließen fix

Polizeireform

Wien: Kleine Wachzimmer schließen fix

Innenministerium legt vor allem innerhalb des Gürtels Posteninspektionen zusammen.

Während Bürgermeister Michael Häupl noch immer auf das Sicherheitskonzept von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) wartet, sickern erste Details durch. Laut einem Insider ist die Schließung fast aller kleinen Posteninspektionen innerhalb des Gürtels fix. Aber auch in Simmering (Kaiserebersdorf), in Hietzing (Lainzer Straße) oder Favoriten schließt ein Posten.

Dafür werde beim neuen Hauptbahnhof eine große neue Posteninspektion errichtet. Auch die Seestadt Aspern bekomme eine eigene Polizei.

Ministerin bleibt hart

Die Innenministerin werde nicht davon abrücken, rund 20 Posteninspektionen zu schließen. "Mit den neuen Inspektionen - vor allem in Floridsdorf und der Donaustadt -wird es unterm Strich von derzeit 99 Wachzimmern künftig 90 geben", so der Insider. Der Bürgermeister-Bezirk Ottakring bleibt verschont.

C. Mierau

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten