Zug erfasste Pkw: Deutscher verletzt

Zillertal

Zug erfasste Pkw: Deutscher verletzt

Auch ein Bremsmanöver des Lokführers konnte das Unglück nicht verhindern.

Bei einer Kollision zwischen einem Zug und einem Pkw ist Dienstagabend ein 70-jähriger Deutscher in Fügen im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) verletzt worden. Nach Angaben der Polizei missachtete der Mann ein Stoppschild und fuhr auf die Gleise. Der 45-jährige Lokführer leitete ein Bremsmanöver ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr. Der Deutsche wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der Lokführer und die Fahrgäste blieben unverletzt. Die Zillertalbundesstraße (B169) war für die Dauer des Einsatzes nur erschwert passierbar. Am Fahrzeug des 70-Jährigen entstand Totalschaden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten