Zwei Männer nach Mordversuch in Haft

Wien-Meidling

Zwei Männer nach Mordversuch in Haft

27-Jährigen mit Küchenmesser niedergestochen: Opfer außer Lebensgefahr.

Die Wiener Polizei hat zwei Männer festgenommen, die am Freitagabend einen Mordversuch auf einen 27-Jährigen verübt haben sollen. Das Opfer wurde mit drei Bauchstichen ins Krankenhaus gebracht, der Mann befand sich am Samstag außer Lebensgefahr. Alle drei Männer waren alkoholisiert. Die beiden Verdächtigen befinden sich in Haft, berichtete die Polizei am Samstag.

Am Freitag gegen 22.00 Uhr verständigten mehrere Mieter eines Mehrparteienhauses in der Hohenbergstraße in Meidling die Polizei. Die Zeugen berichteten von einem lautstarken, sehr bedrohlich wirkenden Streit im Stiegenhaus. Als Beamte wenig später eintrafen, fanden sie im Stiegenhaus den schwer verletzten 27-Jährigen. Er wurde von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden mutmaßlichen Täter, ein 21 und ein 26 Jahre alter Mann, versuchten zu flüchten, wurden jedoch von der Polizei festgenommen. Die Beamten stellten auch die Tatwaffe - ein 25 Zentimeter langes Küchenmesser - sicher.

Sowohl das Opfer als auch die beiden Festgenommenen verweigerten jegliche Aussage zum Streit und zum Tathergang. Das Landeskriminalamt Wien ermittelt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten