Betrunkener drohte Grazer Lokal zu sprengen

Er gab sich als IS-Kämpfer aus

Betrunkener drohte Grazer Lokal zu sprengen

Nach seiner Festnahme, durchsuchten die Beamten das Haus des Mannes.

Ein stark alkoholisierter 31-Jähriger hat Sonntagnachmittag in einem Lokal in der Grazer Innenstadt vor mehreren Gästen mit der Sprengung des Etablissements gedroht. Der Tunesier hatte dabei behauptet, ein "ISIS-Kämpfer" zu sein. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht, so die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag.

Der Mann hatte gedroht, das Lokal in die Luft zu jagen und jeden darin zu töten. Nachdem er auch behauptete, ein Angehöriger vonm "IS" zu sein, riefen die Gäste die Polizei. Der 31-Jährige wurde noch im Lokal festgenommen. Bei seiner Befragung zeigte sich der stark Alkoholisierte nicht geständig, zudem beschimpfte er die einschreitenden Beamten und eine Dolmetscherin wüst. Das wenige, das er nicht in Schimpfworten von sich gab, war auch nicht hilfreich - laut Polizei machte er wirre Aussagen.

Hausdurchsuchung

Eine Durchsuchung des Festgenommenen und seiner Unterkunft sowie des Lokals verlief negativ. Es konnten keine Hinweise auf eine Mitgliedschaft bei einer Terrororganisationen oder der Unterstützung einer solchen gefunden werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten