55 Kinder und Erwachsene erkrankt

Noroviren-Verdacht

55 Kinder und Erwachsene erkrankt

Volksschule und Kindergarten in Trausdorf wurden mittlerweile geschlossen.

In Trausdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) sind mehrere Kinder und Erwachsene vermutlich an Noroviren erkrankt. Betroffen waren vorerst 25 Volksschul- sowie zehn Kindergartenkinder und etwa 20 Erwachsene, bestätigte Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Gerald Leitner am Mittwoch. Die Erkrankten litten unter Erbrechen und Durchfall, bisher befinden sich alle in häuslicher Pflege.

Einrichtungen geschlossen
Die Volksschule wurde am Dienstag, der Kindergarten dann heute, Mittwoch, geschlossen. Beide Einrichtungen sollen bis Freitag gesperrt bleiben und desinfiziert werden. Kommende Woche sind im Burgenland die Semesterferien.

Hohe Wahrscheinlichkeit für Noroviren
Stuhlproben wurden nach Graz zur Untersuchung gebracht. Ein Ergebnis liege noch nicht vor. Laut Gemeindearzt und der Amtsärztin sei jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass es sich um Noroviren handle. Wo sich die Erkrankten angesteckt haben, steht noch nicht fest. Eine Möglichkeit wäre, dass es bei einer Veranstaltung zur Übertragung gekommen ist. Man könne dies aber derzeit nicht seriös beantworten, so Leitner.

Ansteckungsgefahr
Es werde ersucht, die erkrankten Personen in häuslicher Pflege zu belassen, damit eine Ansteckungsgefahr so gering wie möglich gehalten werden kann, erklärte Gesundheitslandesrat Peter Rezar (SPÖ) in einer Aussendung. Die Bevölkerung soll über Hygienemaßnahmen und über das Krankheitsbild von Amtsarzt und vom Kreis- und Gemeindearzt informiert werden, so Rezar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten