57-Jähriger ertrinkt in der Lafnitz nach Grillfest

Tragischer Unfall

57-Jähriger ertrinkt in der Lafnitz nach Grillfest

Ein Familienvater aus Kitzladen (Bezirk Oberwart) ging nach einem Grillfest wandern. Er rutschte offenbar aus- und etrank in der Lafnitz.

Ein 57-jähriger Mann aus Kitzladen (Bezirk Oberwart) ist am Sonntagabend in die Lafnitz gestürzt und ertrunken. Am Montag kurz nach Mitternacht konnte er nur mehr tot aus dem Fluss geborgen werden. Der Vater von zwei Kindern war wandern und bei einem anschließenden Grillfest ausgerutscht, wie das Landesfeuerwehrkommando Burgenland mitteilte.

Schwierige Suche
Die Suche nach dem Mann hatte sich schwierig gestaltet. Die Lafnitz führte nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage Hochwasser. 234 Feuerwehrleute aus dem Südburgenland und der Steiermark waren beteiligt. Auch ein Polizeihund und ein Hubschrauber waren im Einsatz.

Eine Frau hatte den Unfall gegen 21.15 Uhr beobachtet und die Einsatzkräfte verständigt. Ein mutiger Mann versuchte den 57-Jährigen zu retten. Er sprang ihm nach, allerdings ohne Erfolg: Der Verunglückte war abgetrieben. Erst als das Wasser etwas zurückging, fand die Feuerwehr den Mann unweit der Unglücksstelle.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten