Symbolbild

Kopfverletzungen

Arbeiter in Eisenstadt vom Gerüst gefallen

Ein 24-Jähriger wurde am Mittwochvormittag in Eisenstadt bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt.

Der Mann fiel nach Abdichtungsarbeiten an einer Glasfassade vom Gerüst. Der 24-Jährige erlitt bei dem Sturz aus etwa drei Metern Höhe Prellungen am ganzen Körper und eine Rissquetschwunde am Kopf. Er wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht, berichtete die Bundespolizeidirektion Eisenstadt am Donnerstag.

Der 24-Jährige war gegen 10.30 Uhr mit den Arbeiten in einem Innenhof fertig und wollte mit seinem Kollegen das Gerüst abbauen. Da sich eine Querstrebe nicht aus der Verankerung heben ließ, versuchten sie diese herauszuschlagen. Als das Gerüst dadurch in Schwingungen versetzt wurde, stürzte der Arbeiter zu Boden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten