Vignette 2013

Neusiedl am See

Betrügerin versprach günstige Vignetten

Rund 55.000 Euro Schaden - 38-jährige Wienerin festgenommen.

Die Polizei hat eine mutmaßliche Betrügerin, die im Raum Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) einen Schaden von rund 55.000 Euro angerichtet haben soll, festgenommen. Die 38-jährige Wienerin habe etwa 50 Personen versprochen, günstige Vignetten und Gutscheine beschaffen zu können. Als sie als Hauptgewinn auf einem Dorffest unter anderem einen VW Golf 7 versprach und durch eine gefälschte Auftragsbestätigung bei einer Autofirma die Auslieferung des Pkw an die Gewinnerin erwirkt habe, das Geld jedoch nie ankam, erstattete das Unternehmen Anzeige, hieß es heute, Freitag von der Polizei.

Autobahnvignetten zum Preis von je 69 Euro anstatt 80,60 Euro und Lagerhausgutscheine im Wert von 1.000 Euro zum Preis von 800 Euro soll die Frau angeboten haben. Durch Behauptung von falschen Tatsachen seien die Opfer zur Einzahlung auf das Konto der 38-Jährigen verleitet worden. Während die Wienerin weiter kassierte, warteten ihre "Kunden" auf die Ware.

Erhebungen zu möglichen weiteren Opfern sowie weiteren Betrugshandlungen seien noch im Gange, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Die Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten