700 Liter Grauburgunder im Neusiedler See

Der Wellentänzer: Wein made in Burgenland

Ein Winzer mit einer ganz besonderen Idee und einem noch besseren Wein.

Neusiedler See. Der Winzer Fabian Sloboda will die Wein-Fachwelt mit seiner tollen Idee überzeugen. Sein Wein befindet sich in einer Boje im Neusiedler See.

© Wellentänzer / sloboda.at

2018 als Beginn

Die Skepsis der Fachwelt war sehr groß, als Fabian Sloboda 2018 seinen ersten "Wellentänzer" nach 144 Tagen Reife in einer Boje aus dem Neusiedler See barg. Von Fragen, wie so eine Idee überhaupt funktionieren kann: 700 Liter Grauburgunder in einer Edelstahlboje Wind und Wetter aussetzen“ und vor allem, ob es nicht nur ein PR-Gag des jungen Winzers sei, bis hin zur wichtigsten aller Fragen: „Wie schmeckt der Wellentänzer überhaupt?“ Die Frage konnte nach nun zwei Jahren mit einem "großartig" beantwortet werden. Das Projekt "Wellentänzer" überzeugt auf voller Linie.

Historische Aufschlüsse

Die Methode, die Sloboda anwendet, orientiert sich an historischen Aufschlüssen über die geschmackliche Prägung fortlaufend verschiffter und bewegter Weine. Die Wein-Kritiker lieben seinen Wein und sehen im Projekt einen vollen Erfolg. Im November kam dann der nächste erwartete Schritt, die internationale Expansion.

© Wellentänzer / sloboda.at

Partner aus der Schweiz

Fabian Sloboda fand im Schweizer Weingut Irsslinger am Zürichersee einen Partner. Feierlich wurde eine Boje im Zürichsee verankert und demnächst erwartet man den "Wellentänzer" made in Zürichsee. Der erste Schritt in Richtung internationales Terrain wurde erfolgreich gemeistert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten