Drei Verletzte bei Sekundenschlaf-Unfall

Eingeklemmt

Drei Verletzte bei Sekundenschlaf-Unfall

Der Lenker nickte weg und verlor Herrschaft über Fahrzeug.

Drei ungarische Arbeiter sind am Montag auf der Heimfahrt beim Autobahn-Knoten Wulkaprodersdorf im Burgenland bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Lenker war laut eigenen Angaben kurz am Steuer eingeschlafen und als er wieder wach wurde, verriss er das Lenkrad. Das Fahrzeug kam daraufhin von der Straße ab und blieb im Graben am Dach liegen, so die Polizei.

Die Arbeiter im Alter von etwa 20 bis 30 Jahren waren gegen 16.30 Uhr auf der A3 in Richtung Klingenstein unterwegs, als der Fahrer eine Sekunde lang wegnickte. Danach verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Alle drei Insassen wurden bei dem Crash im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Notarzthubschrauber brachten zwei der drei Ungarn in Krankenhäuser. Der Dritte wurde per Rettungswagen ins Spital gefahren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten