Jugendliche bei Mopedunfall im Burgenland verletzt

Gegen Pkw

Jugendliche bei Mopedunfall im Burgenland verletzt

Zwei Jugendliche sind am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in St. Margarethen (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) schwer verletzt worden.

Ein 15-jähriger Schüler war gegen 22.25 Uhr mit seinem Moped in Richtung Ortsmitte unterwegs. Dabei prallte das Zweirad gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Der Lenker und ein am Sozius mitfahrender 14-jähriger Freund wurden dabei samt dem Moped auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieben am Boden liegen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag.

Ein Notarztwagen brachte die beiden Schüler in das Krankenhaus Eisenstadt. Am Moped entstand Totalschaden, auch der geparkte Wagen wurde erheblich beschädigt. Die Feuerwehr St. Margarethen rückte mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann aus, um das Moped zu bergen und die Unfallstelle zu reinigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten