Rätsel um Toten im Neufelder See

Burgenland

Rätsel um Toten im Neufelder See

Mann (44) war bekleidet - eine Obduktion wurde angeordnet.

Im Neufelder See (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) im Burgenland ist Mittwochmittag ein toter Mann entdeckt worden. Zwei Frauen, die mit einem Elektroboot unterwegs waren, bemerkten, wie eine Person leblos im Wasser trieb, bestätigte die Polizei einen Bericht des ORF Burgenland.

Taucher der Wiener Berufsfeuerwehr, die sich zu einer Übung am See aufhielten, brachten den Mann an Land.

Der 44-Jährige war laut Polizeiangaben bekleidet und trug auch noch einen seiner Schuhe. Äußerliche Anzeichen auf Fremdverschulden seien vorerst nicht festgestellt worden.

Eine Obduktion zur Klärung der Todesursache wurde angeordnet. Das Landeskriminalamt und die Polizeiinspektion Neufeld an der Leitha haben Ermittlungen aufgenommen.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten