Symbolfoto

Pkw erfasste Reh

Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Burgenland

Schwere Verletzungen erlitten zwei Männer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend bei Marz (Bezirk Mattersburg).

Der 37-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung stieg auf der B50 voll auf die Bremse, als ein Reh die Fahrbahn queren wollte. Der Wagen erfasste das Tier jedoch, kam von der Straße ab und landete im Graben, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Mittwoch.

Der Unfall passierte kurz vor 22.00 Uhr. Trotz Vollbremsung konnte der Mann den Zusammenstoß mit dem Reh nicht verhindern. Sowohl der Lenker als auch sein 32-jähriger Beifahrer aus Wiener Neustadt wurden schwer verletzt. Eine Polizeistreife, die zufällig am Unfallort vorbeifuhr, verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten